Software-Audits, auch "Software-Plausibilisierungen" oder "Systemvermessungen" genannt, sind Überprüfungen, die von Herstellerseite veranlasst und häufig von Wirtschaftsprüfungsunternehmen durchgeführt werden. Oberflächlich betrachtet, stehen hierbei der Schutz der Rechte des Urhebers im Vordergrund: Es wird geprüft, ob ein Kunde die Rechte für die Nutzung der eingesetzten Software besitzt.

 

Dieses Motiv wird wohl auch niemand ernsthaft in Frage stellen. Was aber durchaus fragwürdig ist, ist die Tatsache, dass es sich, bei Licht betrachtet, eher um eine "Umsatzgenerierungsmaschine" für die Hersteller handelt. Die Ergebnisse dieser Audits ziehen nicht selten abnorm hohe Forderungen der Hersteller nach sich - und der Kunde steht vor einer alle für ihn vorstellbaren Dimensionen sprengenden Forderungssumme.

 

Lassen Sie es nicht so weit kommen. Wir helfen in allen Phasen eines Audits:

 

  • Audit-Prävention
  • Audit-Begleitung
  • Audit-Schadensbegrenzung

 

Je früher Sie uns involvieren, desto besser. Am allerbesten ist es, wenn Sie durch geeignete Präventivmaßnahmen ein Audit sogar gänzlich vermeiden können. So verhindern Sie nicht nur hohe Forderungen, sondern umgehen auch die internen Aufwände, die ein Audit verursacht. Aber machen Sie das frühzeitig, richtig und professionell.

Druckversion Druckversion | Sitemap
© K-FITCO GMBH