Software-Lizenzverträge

Eigentlich die verkehrte Reihenfolge: Die meisten Firmen entscheiden zuerst, welche Technologie - also welche Software - sie einsetzen wollen, und dann wird der Preis verhandelt. Oder aber die Software ist bereits im Einsatz, muss aber erweitert werden, etwa aufgrund des Firmenwachstums. Dann hat jeder Einkäufer eigentlich schlechte Karten, denn er hat ja schließlich keine Wahl und muss akzeptieren, was ihm angeboten wird. Damit er sein Gesicht nicht verliert, hat der Hersteller aber natürlich vorgesorgt: Er bietet von vornherein 10% teurer als möglich an, und der Einkauf darf diesen "Einkäufer-Bonus" wieder herunterhandeln.

 

Nur ein Phantasie-Szenario? Überprüfen Sie mit uns die Potenziale, die in Ihren Verträgen stecken. Unabhängig, neutral, kompetent und erfolgsbasiert. In über 90% der Fälle decken wir versteckte Einsparmöglichkeiten auf bei

 

  • ERP-Software
  • Datenbank-Software
  • Office- und Betriebssystem-Software
  • Collaboration & Communication-Lösungen
  • Business Analytics, BPM, CRM, SCM
  • CAD- und PLM-Software

 

Und in den wenigen Fällen, in denen wir kein Einsparpotenzial finden, haben unsere Kunden die Gewissheit, dass sie bereits optimale Konditionen haben.

Unsere Leistungen im Überblick:

  • Prüfung und Benchmarking von Verträgen und Angeboten
  • Analyse der Bezugsmöglichkeiten
  • Ausgestaltung von Verhandlungsstrategien
  • Auf Wunsch: Selbstständige und eigenverantwortliche Verhandlungsführung
Druckversion Druckversion | Sitemap
© K-FITCO GMBH